Online-Workshopserie: Methoden am Montag

Methoden am Montag

Entdecken Sie Methoden und Tools für die Ko-Produktion von Wissen

Die Methoden Montage gehen in die nächste Runde! Ab November 2022 widmen wir uns am ersten Montag des Monats der Ko-Produktion von Wissen: Den Phasen eines Forschungsprojekts folgend, stellen wir jeweils eine ausgewählte Methode aus der td-net Toolbox vor und wenden diese direkt an. Die Veranstaltungen können einzeln besucht werden, der Besuch des Kick-Offs wird sehr empfohlen.

Von November bis April 2023 finden die Veranstaltungen jeweils von 12:15 bis 13:15 statt und sind kostenlos.

 

7. November 2022: Kick-Off
Im ersten Teil werden einige Grundlagen zu Koproduktion von Wissen im Kontext von Citizen Science vermittelt. Im zweiten Teil geht es ums Kennenlernen.
Teilnehmende sind eingeladen, in kurzen «Projektpitches» (1-2 Minuten) vorzustellen, wie sie sich in Ihrem Arbeitsalltag mit Ko-Produktion befassen. Interesse geweckt? Hierfür bitte Alessandro Rearte kontaktieren.

Keine Anmeldung mehr möglich

Kick-Off verpasst? Folien hier herunterladen! (PDF, 3 MB)

 

5. Dezember 2022: Idea Tree
Zu Beginn gilt es, ein Projekt gemeinsam anzubahnen. Die Methode Idea Tree unterstützt das Sammeln und gemeinsame Entwickeln von Ideen. Sie hilft auch, Perspektiven aller Teilnehmenden sichtbar zu machen.

Keine Anmeldung mehr möglich

 

9. Januar 2023: Nomadic Concept
Im Forschungsprozess sind Projektteams gefordert, eine gemeinsame Sprache zu finden. Dies ist beispielsweise wichtig bei der Definition eines gemeinsamen Problemverständnis, aber oft auch beim gemeinsamen Forschen. Mit dem Nomadic Concept hat man ein heuristisches Tool zur Hand, welches den Austausch über verschiedene Verständnisse von einem Konzept unterstützt.

Möchten Sie mitwirken? Teilnehmende sind herzlich eingeladen, eine Kleingruppe freiwillig zu moderieren (basierend auf einem kurzen Briefing unsererseits). Hierfür bitte Alessandro Rearte kontaktieren.
Zur Zoom-Anmeldung

 

6. Februar 2023: Emancipatory Boundary Critique
Sind erste Lösungsvorschläge entwickelt, so hilft die Methode der Emancipatory Boundary Critique, diese kritisch zu hinterfragen.
Möchten Sie mitwirken? Teilnehmende sind herzlich eingeladen, einen Lösungsvorschlag zu einem (gesellschaftlichen) Problem freiwillig zu präsentieren (5-8 Minuten). Hierfür bitte Alessandro Rearte kontaktieren.

Zur Zoom-Anmeldung

 

6. März 2023: Peer-to-Peer Austausch
Bevor wir in die letzte Phase starten, findet ein strukturierter Peer-to-Peer Austausch zu aktuellen Herausforderungen statt. Teilnehmende können ihre Anliegen in einem strukturierten Format einbringen und wir sammeln Fall-spezifisches Feedback in der Gruppe.
Möchten Sie mitwirken? Teilnehmende sind herzlich eingeladen, ihre Herausforderungen, die mit den bisher besprochenen Methoden nicht adressiert sind, freiwillig einzureichen. Hierfür bitte Alessandro Rearte kontaktieren.
Zur Zoom-Anmeldung

 

3. April 2023: Evaluation H
In der letzten Phase steht im Mittelpunkt, über die Wirkung zu reflektieren. Mit der Evaluation H können die Sichtweisen aller Teilnehmenden zu einer bestimmten Fragestellung eingeholt, sowie positive und negative Wirkungselemente erfasst werden. 
Zur Zoom-Anmeldung

 

 

Peer-to-peer Learning
Die Methodenmontage sind interaktiv gestaltet und enthalten meist Sequenzen in Kleingruppen. Zusätzlich dazu gibt es für Teilnehmende oben aufgeführte Möglichkeiten der Mitwirkung. Diese sind sehr erwünscht, aber optional, um die Methodenmontage möglich niederschwellig zu halten.

 

Lernziele

Die Teilnehmenden

  • kennen für verschiedene Projektphase eine Methode zur Zusammenarbeit in heterogenen Gruppen.
  • kennen die Chancen und Herausforderungen sowie Einsatzgebiete der jeweiligen Methode.
  • haben im Austausch mit anderen Teilnehmenden darüber reflektiert, wie die Methoden an unterschiedliche Forschungskontexte angepasst werden können.
  • können Gemeinsamkeiten zwischen transdisziplinärer Forschung und Citizen Science für sich nutzbar zu machen.
     

Zielgruppe: Personen, die sich mit der Planung, Umsetzung und/ oder Begleitung von ko-produzierten Forschungsprozessen auseinandersetzen

Ort: Online via Zoom, Zugang über Weblink


Kursleitung

Sibylle Studer

 

Methoden am Montag Flyer

 

Dr. Sibylle Studer, Akademien der Wissenschaften Schweiz, td-net, Schwerpunkt Methoden

  Methoden am Montag Flyer (PDF, 365 KB)

Kontakt: Alessandro Rearte