(Y)our City - Perspektive der Bürgerinnen und Bürger zu Umweltaspekten der Stadtentwicklung in Zürich

(Y)our City

Was sind umweltbezogene Interessen und Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger von Zürich?
 

“Wäm sini Stadt? Eusi Stadt!"

 

Mit diesen Rufen haben dieses Jahr tausende von Zürcherinnen und Zürcher auf den Strassen für eine klimafreundliche Politik demonstriert. Auch weitere Umweltthemen wie Wasserqualität, Fahrradwege, Grünfläche oder Lärm werden zunehmend in der Stadt diskutiert.

Den Bürgern/innen wird zugehört: Das TdLab der ETH Zürich lanciert in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung, der Züricher Hochschule für Angewandte Wissenschaften und dem Paititi-Lab ein Forschungsprojekt, um durch einen Dialog mit der Bevölkerung folgende Fragen zu klären:

1.    Welche Interessen und Bedürfnisse haben die Quartierbewohner/innen im Bezug auf Umweltthemen? 
2.    Wie unterscheiden sich die Interessen und Bedürfnisse aufgrund vom Alter, Herkunft oder Geschlecht? 
3.    Was soll sich konkret verändern, was ist dafür nötig und wer kann dabei unterstützen?

Wir benutzen einen transdisziplinären Ansatz, um die aktive Teilnahme der Bürgerinnen und Bürger in den verschiedenen Phasen des Projektes bis hin zur Formulierung von Empfehlungen zu sichern. Fragen 1 und 2 beantworten durch qualitative und quantitative Methoden für die Datenerhebung und –analyse, die wir für Frage 3 mit Methoden des künstlerischen Ausdrucks zur partizipativen Gestaltung der Optionen zur Stadtentwicklung kombinieren.

Das Projekt fängt mit den zwei Quartieren Wiedikon (Kreis 3) und Hottingen (Kreis 7) an und bietet viele Möglichkeiten des Austausches und der gemeinsamen Gestaltung. Dabei steht die Stadtentwicklung unter dem Aspekt von Umweltfragen, Lebensqualität und sozialer Vielfalt im Zentrum.

Haben wir ihr Interesse geweckt? Dann kontaktieren Sie die Projektleiterin Dr. Carmenza Robledo, USYS-TdLab ETH Zürich.

Zur Internetseite: https://your-city.org/